Volleyball Club Angermünde

Deutscher Meister 2006 D-Jugend w / m

Undankbarer 4.Platz bei der U12

verfasst: Mi, 06. Jun. 2018

Der VC Angermünde erreichte am Wochenende den undankbaren 4. Platz bei der Volleyball Landesmeisterschafts Endrunde in Potsdam.
Nach der Eröffnung und Auslosung der Staffeln hatte der VC Angermünde zunächst zeit sich zwei der Gruppengegner anzuschauen. Neben dem SC Potsdam III und Sportfreunde Brandenburg 94 I traf man im ersten Spiel auf die SG Einheit Zepernick I. In den letzten Jahren war das aufeinander treffen dieser Vereine immer ein Highlight.

Und auch dieses Spiel sollte von Höhen und Tiefen geprägt werden. Mit einem guten Start und einer Führung im Rücken wurden die Mädchen vom VC Angermünde plötzlich unkonzentriert und verspielten ihre Führung bis zum Ausgleich der Zepernicker Mannschaft. Nach einer Auszeit und den Hinweisen der Trainer besannen sich die Mädchen wieder auf ihre Stärken und gingen erneut in Führung die sie bis zum Satzende nicht mehr aus der Hand gaben. Mit 15:11 bezwang man die Mädchen aus Zepernick im ersten Satz. Der zweite Abschnitt gestaltete sich besser. Schon mit Anpfiff zeigte das Team mit druck im Aufschlag ihr Vorhaben aus diesem Turnier nicht als letzter hervorzugehen. Dieser Satz ging mit 15:10 an die Uckermärkerinnen. Das zweite Spiel des Tages gegen Sportfreunde aus Brandenburg ging über den Teibreak. Im ersten Satz gab es ein Kopf an Kopf rennen mit dem besseren Ausgang zu Gunsten vom VC Angermünde 15:13. Im zweiten Abschnitt bekamen alle zum Team gehörenden Spieler ihren Einsatz. Hier zeigte sich unter anderem fehlende Konzentration beim Aufschlag und in der Annahme. Der zweite Abschnitt ging sehr deutlich an die Brandenburgerinnen mit 15:3.

Nun musste der Teibreak das Spiel entscheiden. In diesem Satz lief man von Beginn an einem 4 Punkte Rückstand hinterher. Diesen konnte der VCA im gesamten Spielverlauf nicht aufholen und unterlag mit 10:15 dem Späterem Finalisten. Sowie gegen Brandenburg musste der VC Angermünde auch gegen Potsdam III in die Verlängerung. Im ersten Satz unterlag man mit 12:15 genauso gewann man dann aber auch den zweiten Abschnitt mit 15:12. Im Teibreak erspielte sich der VCA eine recht gute Führung und wechselte die Seite beim Spielstand von 8:5. Trotz dieser Führung begann erneut das Zittern und es folgte der Ausgleich. Eine erneute Auszeit und ein Wachrütteln zeigte Wirkung und die Mannschaft besann sich wieder auf ihr vorhaben.

Am Ende hatte der Gast das Glück des Tüchtigen und gewann mit 15:11 und erreichte somit das Überkreuz Spiel gegen SC Potsdam I. Auf Grund des Verlaufes der gesamten Saison war dort kein Blumentopf zu gewinnen. Der VC Angermünde unterlag sehr deutlich mit 1:15 und 5:15. Jedoch lag die Konzentration auf das folgende Spiel um die Plätze 3./4. Im Letzten Spiel des Tages bekam man es erneut mit einem Team aus Potsdam zu tun nämlich mit SC Potsdam II. Von beiden Teams mit sehr schönem Volleyball vorgetragen vor den Heimischen Anhängern unterlag der Gast aus Angermünde in beiden Sätzen denkbar knapp mit 12:15 und belegte am Ende Platz 4 von insgesamt 32 Mannschaften in Brandenburg. Spielerinnen: Dorothea Bock (10) Lilli Gauert (7) Leonie Landt (8) und Natalie Kroll (11)

  1. SC Potsdam |
  2. Sportfreunde Brandenburg
  3. SC Potsdam ||
  4. VC  Angermünde
  5. SC Potsdam |V
  6. VSV G/W Erkner
  7. SG Einheit Zepernick
  8. SC Potsdam

Aus: Allgemein, Damen, Jugend, Spielberichte | Stichworte: , ,

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen