Volleyball Club Angermünde

Deutscher Meister 2006 D-Jugend w / m

Landesmeisterschaften Beach

verfasst: Di, 07. Jul. 2018

Am vergangenen Wochenende spielten die Angermünder Volleyballer die Landesmeisterschaften im Beach. Dabei wurde jeweils in der Altersklasse U15 am Samstag gespielt und der U16 am Sonntag. Dafür reiste man erst nach Brandenburg an der Havel und am nächsten Tag weiter nach Potsdam.

 

In beiden Altersklassen war man immer die jüngste Generation. Denn man spielte mit den U14 Jungs, die sich in der Halle den Vizelandesmeisterschaftstitel sicherten. Für die Jungs war es der erste Wettkampf um die Beachlandesmeisterschaft.

Am Samstag spielte man in zwei Gruppen mit je drei Mannschaften. Mit dem VCA in einer Gruppe waren die Jungs aus Wriezen und Schulzendorf. Mit verändertem Spielmodus, spielte man drei Sätze bis 21 Punkten. Dabei wurden die ersten beiden Sätze im 2:2 gespielt und im letzten Satz mit 4:4. Im ersten Spiel verlor man gegen den späteren Landesmeister Schulzendorf. Dabei verlor man ohne Chance mit 3:0. Im nächsten Spiel musste gegen den TKC Wriezen ein Sieg her um sich für das Halbfinale zu qualifizieren. Nach den beiden 2:2 Spielen stand es 1:1 nach Sätzen. Also musste man im 4:4 punkten, doch man verlor trotz einer guten Leistung und spielte nun um die Plätze 5/6. Gegen die Jungs aus Cottbus zeigte der VCA sein bestes Spiel. Alle Jungs zeigten ihr erlerntes und kämpften um jeden Punkt. Nach den ersten beiden Sätzen stand es wiederum 1:1. Also fiel die Entscheidung erneut im 4:4. Trotz sehr guter Leistung verlor man am Ende unkonzentriert mit 15:17. Trotz einer Altersklasse unterschied zeigte man gute kämpferische Leistung und ist dann auch noch im nächsten Jahr spielberechtigt. Nach einem anstrengenden Tag konnte man den Spielort wechseln und Richtung Potsdam fahren.Nach einem Zwischenstopp am Strandbad konnte man sich erholen,weiter die WM verfolgen und den restlichen Tag nutzen.Dort übernachtete man direkt am Spielort Potsdam.

Bei der U16 spielte man jeweils mit 2er Teams in 4 Gruppen. Insgesamt waren 13 Teams beim Turnier gemeldet. Die Angermünder Jungs wählten untereinander ihre Partner selbst. Nun war man aber auch zwei Altersklassen unterlegen. Jedes Teams konnte so seine eigenen Erfahrungen machen um sich besser kennenzulernen. Es waren sehr knappe und umkämpfte Spiele, denn man spielte jeweils nur ein Satz bis 21. Dadurch konnte man sich sehr wenige Fehler erlauben und musste immer konzentriert bleiben. Die Angermünder erreichten jeweils den 13. den 10 und den 9. Platz. Mit dabei waren Linus Herrmann zusammen mit Torge Treichel, Jonathan Zimmermann mit Louis Koriath und Paul Garrecht mit Moritz Linke.

Aus: Allgemein, Jugend, Spielberichte | Stichworte: , , , , , , ,

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen