Volleyball Club Angermünde

Deutscher Meister 2006 D-Jugend w / m

In wechselnder Teambesetzung dreimal gewonnen

verfasst: Mi, 01. Jan. 2020

Am vergangenen Sonntag der U12 Mädchen wurde der zweite Spieltag in Cottbus ausgespielt. Die U14 Jungs hatten ebenfalls Spieltag in Cottbus & somit war der VCA zusammen mit 2 Teams unterwegs. Nach langer Anreise war das Ziel klar formuliert, die U12 sollte nicht in der Staffel absteigen und die Jungs wollten sich zur Endrunde qualifizieren.

Die Mädchen hatten in der ersten Runde noch das Schiedsgericht übernommen und waren somit erst in der zweiten Runde im Spielgeschehen. Im ersten Satz noch sehr nervös mit vielen Fehlern in der Annahme verbesserten sich Anna Kriegel und Fabienne Linke im zweiten Satz deutlich. Es kam zum ersten Tie-Break, den sich die Angermünder mit etwas mehr Glück und clever ausgespielter Bälle sicherten. 2:1 (6:15, 15:10, 16:14) Nun gab es keine Pausen mehr und es folgten vier weitere Spiele. Im nächsten Spiel gab es eine deutliche Niederlage mit 2:0. ( 15:13, 15:10) Der Gegner war besser und auch zu viele Ausschlagfehler entschieden die Partie. Im dritten Spiel des Tages gegen Erkner wollten die Mädchen unbedingt wieder gewinnen. Mit mehr Selbstvertrauen und weniger Fehler begann man gleich sicherer im Spiel. Durch gutes Stellungsspiel konnte man die Bälle der Gegner abwehren und für sich entscheiden. Im zweiten Satz dann wieder mit mehr Schwächephasen und Spielanteile für Jette Mathes wurde der Satz noch abgegeben ehe wieder Fabienne und Anna den Tie-Break für sich entschieden. 2:1 (13:15, 15:11, 9:15) Durch saubere drei Ballkontakte Im Feld, konnte man die Lücken beim Gegner entscheidend ausnutzen. Im letzten Spiel gegen Eisenhüttenstadt gewann Angermünde beide Sätze. 2:0 (15:13, 15:8) Im Spiel wurde mal die Größe des Feldes genutzt und besser variiert zwischen kurzen und langen Bällen. Mit Jette und Fabienne wurde auch der letzte Satz gewonnen. Trotzdem nicht ganz zufrieden, denn zu viele Aufschlagfehler und sogannante Ping Pong Bälle waren noch zu erkennen. Das muss noch im Training verbessert werden, denn mit den Ergebnissen sind die Angermünder rundum zufrieden.

Bei den Angermünder Jungs lief es nicht wirklich rund, beide Spiele höher verloren und dann verletzte sich ein Spieler so schwer, dass Angermünde den Spieltag verletzungsbedingt abbrechen musste.

Aus: Allgemein, Jugend | Stichworte: ,

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen