Volleyball Club Angermünde

Deutscher Meister 2006 D-Jugend w / m

Volleyball-Cup der Nachwuchssportler

verfasst: Di, 11. Nov. 2019

Der Angermünder Club hatte 28 Teams aus ganz Deutschland und aus dem Nachbarland Polen zu einem der größten Volleyball-Events im Jahr in der Stadt zu Gast. Es wurde in zwei Sporthallen (Altstadthalle und Mehrzweckhalle) auf sieben Feldern in drei Altersklassen gespielt. 98 Spiele wurde in der U 16 männlich, U 14 männlich/weiblich sowie U 12 männlich/weiblich ausgetragen.

In der U 16 setzten sich die Volley- Juniors aus Thüringen gegen die Teams aus Leipzig (L.E. Volleys) und Angermünde (VCA) in der Endrunde in knappen Matches durch. „Atemberaubende Ballwechsel mit harten Aufschlägen und Angriffen lassen vermuten, dass wir den einen oder anderen Spieler in ein paar Jahren auch in der 1. beziehungsweise 2. Bundesliga wieder sehen“, so der Eindruck von Dirk Eisenacher, Chef des VC Angermünde.

Insgesamt 35 Spiele für U 14

Und auch in der AK U 14 setzte sich nach 35 Partien das männliche Team aus Thüringen durch. Das die Mädels in dieser Altersklasse mit den Jungen noch durchaus mithalten können, bewies der zweite Platz von Rotation Prenzlauer Berg Berlin/weiblich. Den dritten Platz in dieser Altersklasse belegten die Jungen aus Milicz/Polen.

In der U 12 gewannen nach 42 Spielen sogar die Mädchen des Schweriner SC. Wundern muss man sich nicht: Immerhin spielt die erste Mannschaft der Damen in der 1. Bundesliga und ist derzeit auf dem dritten Tabellenplatz. Auf Rang 2 kamen die männlichen Sportfreunde des SSC und auf Rang 3 wieder ein männliches Team aus dem polnischen Milicz.

Für den VCA war die Ausrichtung der Turniere wieder eine riesige logistische und arbeitsreiche Herausforderung. Neben der Organisation und Durchführung des Spielbetriebs mussten auch die Übernachtungsstätten in der Ehm Welk-Oberschule und im Gymnasium hergerichtet werden und dann für den Schulunterricht wieder zurückgebaut werden.

„Unser Verein bedankt sich auf diesem Weg für die Unterstützung der beiden Schulen“, so Eisenacher. „Aber als nach der Siegerehrung viele Trainer und Teamleiter der teilnehmenden Mannschaften die Organisation des Turniers mit Übernachtung und Verpflegung lobten und sich dafür herzlich bedankten, war der ganze Stress und körperliche Einsatz so gut wie vergessen“, fügte Eisenacher noch an.

Solch lobende Worte sind eine kleine Anerkennung für den hohen Aufwand in der Nachwuchsarbeit beim VC Angermünde.

Abschlussplatzierungen

U 16 männlich1. Volley-Juniors Thüringen, 2. L.E.Volleys, 3. VC Angermünde, 4. Kieler TV, 5. Schweriner SC, 6. UKS Jasieniak

U 14 weiblich/männl.1. Volley-Juniors Thüringen (m), 2. RPB Berlin (w), 3. UKS Milicz (m), 4. UKS Jasieniak (m), 5. Elmsbütteler TV (m), 6. Schweriner SC (m), 7. UKS Jasieniak (w), 8. VC Parchim (w), 9. VC Angermünde (w), 10. UKS Wilki Chwaszczyno (w)

U 12 weiblich/männl.1. Schweriner SC (w), 2. Schweriner SC (m), 3. UKS Dowojks Milicz (m), 4. UKS Jasieniak (m),5. VC Angermünde (m), 6. UKS Jasieniak (w), 7. L.E. Volleys (m), 8. UKS Wilki Chwaszczyno I (w), 9. UKS Wilki Chwaszczyno II (w), 10. Schweriner SC (w), 11. VC Angermünde (w.), 12. 1. VC Parchim (w)⇥cv

Aus: Allgemein, Jugend | Stichworte: , , , , ,

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen