Volleyball Club Angermünde

Deutscher Meister 2006 D-Jugend w / m

  • Partner

  • Artikelarchiv

Männer wieder Siegreich.

verfasst: Mo, 09. Sep. 2012

Die Männer vom VCA haben am Samstag auch ihr 3 und 4 Spiel in Landesklasse Nord gewonnen. Gegen den Werderaner VV 2 holte man einen 0:2 Satzrückstand auf und bezwang den Gegner im Tiebreak mit 15:13! Das zweite Spiel gewannen die Männer 3:1 gegen den Gastgeber SV Lindow/Gransee 3

Am Samstag dem 15.09.2012 war für die Männer des VC Angermünde der zweite Spieltag dieser Saison. Der Gastgeber hieß Lindower SV, doch im ersten Spiel des Tages traten die beiden Gäste VC Angermünde – Werderaner VV II gegeneinander an.

Der VCA hatte keinen guten Start in diese Partie. Im ersten Satz wollte nichts funktionieren. Entweder kamen keine guten Annahmen oder wenn diese dann mal kamen, wurden die Angriffe leichtsinnig vergeben. Dies führte zu einem zwischenzeitlichen Rückstand von 4:16. Dennoch gaben die jungen Spieler des VCA nicht auf und kämpften sich noch auf ein 20:22 ran. Doch leider konnte die Konzentration nicht gehalten werden und man verlor den ersten Satz mit 20:25. Auch im zweiten Satz lief nicht alles rund. Weiterhin war die Annahme ein großes Problem, obwohl der Gegner bei weitem kein Aufschlagexperte war.

Dennoch verlief dieser Satz fast Kopf an Kopf und keines der beiden Teams konnte sich einen großen Punktevorsprung herausspielen. Nach einigen spannenden Ballwechseln musste der VCA jedoch erneut den Kürzeren ziehen und verlor den Satz 25:27. Somit stand es nun 0:2. Der nächste Satz könnte somit schon der Entscheidende für den WVV sein. Der VCA wollte sich jedoch nicht so leicht geschlagen geben. Etwas konzentrierter und gewillter das Spiel noch zu gewinnen, kämpfte man um jeden Punkt. So konnte man Hoffnung schöpfen als es zum Ende des dritten Satzes 25:22 stand und auf 1:2 verkürzte. Dennoch könnte der WVV mit dem nächsten Satz das Spiel für sich entscheiden. Dementsprechend ging es auch im vierten Satz weiter. Beide Mannschaften wollten das Spiel gewinnen. Wieder wurden die eigenen Fehler und die schlechte Annahme dem VCA zum Verhängnis. Der WVV konnte sich eine kleine Führung herausspielen, doch in der heißen Phase des Spiels konnte sich der VCA besinnen und den Satz mit 25:23 knapp für sich entscheiden. Es ging nun in den Tiebreak. Es schien als sei der VCA entschlossener das Spiel zu gewinnen und man konnte sich so eine 9:5 Führung herausspielen. Man fühlte sich wohl schon zu sicher und ließ den Gegner noch einmal herankommen. Am Ende hieß es 15:13 und somit 3:2 für den VC Angermünde.

In der zweiten Partie trafen der Gastgeber Lindower SV auf den Werderaner VV. Hier hieß der Sieger nach 3 deutlichen Sätzen WVV.

Nach diesem Ergebnis ging der VCA selbstsicher in das letzte Spiel, gewillt ebenfalls mit einem 3:0 nach Hause zu fahren. Das sah nach dem 1. Satz auch noch ganz danach aus. Wenige Fehler, gute Feldabwehr und starke Angriffe ließen den Gastgeber schlecht aussehen und so gewann man mit 25:11 sehr deutlich.

Auch in den zweiten Satz startete man mit einer kleinen Führung. Doch dann legte der LSV eine gute Aufgabenserie hin und so lag der VCA mit 6:11 zurück. Der VCA kämpfte sich  nochmal auf ein 14:15 heran, doch eine erneute schlechte Annahmeserie des VCA ließ den Abstand wieder wachsen(14:21). So verlor man diesen Satz unnötig 22:25. Im dritten Satz ging man dann wieder etwas konsequenter vor, spielte sich früh eine komfortable Führung heraus und konnte diese bis zum 25:19 Satzende gut halten. Im 4. Satz wurde das saubere Spiel gut weitergeführt und so konnte man sich mit 25:18 den 3:1 Spielsieg sichern. Somit hat der VCA die ersten 4 Spiele der Saison für sich entscheiden können. Wir werden sehen ob der VCA diese Serie weiter durchhalten kann. Am 29.09 geht es für sie nach Potsdam.

Für den VCA spielten:

André Grubert, Matthias Hellwig, Marcel Kleinke, Oliver Schmidt, Paul Seidel, Andreas Weber, Michael Nagel und Felix Reschke

Aus: Allgemein, Herren | Stichworte: ,

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen