Volleyball Club Angermünde

Deutscher Meister 2006 D-Jugend w / m

  • Partner

  • Artikelarchiv

Junior Cup U14w

verfasst: Di, 11. Nov. 2011

Geschlossene Mannschaftsleistung brachte den Sieg. Vom 19. bis 20.11 2011 fand beim VC Angermünde auch in diesem Jahr wieder der Juniorcup statt. Erstmalig waren die Schwedter und Angermünder Mädels als VZ Uckermark I und II am Start. Dabei gelang den Mädchen der Sprung auf das Siegerpodest.
Am Samstag spielte Mannschaft I gleich im ersten Spiel gegen Luckenwalde, Nervosität und zu viel verschlagene Aufgaben führten dazu das dieses Spiel gleich im Teabrek entschieden werden musste. Glücklich und erleichtert endete dieses Spiel 2:1 für den VZ Uckermark I. Es war klar das die Leistung sich steigern musste wenn man mit den anderen Teams mithalten wollte.

Im zweiten Spiel gegen den SC Potsdam hieß es Selbstvertrauen tanken und sich die Sicherheit holen für die nächsten Gegner. Dies gelang eindrucksvoll. Mit 25:11 und 25: 18 siegte der VZ Uckermark I. Nach zwei Spielen von fünf, lagen der VZ Uckermark I auf Platz 3 hinter dem Schweriner SC und Rotation Prenzlauer Berg. Beide Teams hatten ihre Spiele jeweils mit 2:0 gewonnen. Im dritten Spiel gegen Pampow (Mecklenburg/Vorpommern) ging es auch nur darum dem Gegner nicht zu viele Punkte zu schenken und auch den Auswechselspielern ihre Chance zu geben sich zu beweisen. Bei Pampow spielen Mädels die deutlich jünger sind. Gegen Team zwei des VZ Uckermark zeigte sich später aber, dass sie sehr gut mithalten konnten und sogar gewinnen.

Das vierte Spiel gegen Rotation Prenzlauer Berg sollte zum Gradmesser werden. In der Tabelle vor uns auf Platz 2 hieß die Devise druckvoll spielen. Im ersten Satz gelang uns das toll. Alle 4 Spielerinnen zeigten tolle Aufgaben, und starke Angriffe und ließen damit einen Spielaufbau beim Gegner erst gar nicht zu. Mit 25 : 14 ging Satz 1 an uns. Der zweite Satz lief von Anfang bis zum Ende nicht so dominant. Verschlagene Aufgaben und zu wenig Bereitschaft in der Feldabwehr ließen die Berliner Mädels zwischenzeitlich mit 15: 7 davonziehen. Aber gerade die tolle geschlossene Teamleistung und eine tolle Moral führte dazu das wir uns Punkt für Punkt ran schoben. Beim 24:23 für die Uckermark war Matchball für uns, aber welche nervliche Belastung vorlag zeigte sich darin, das die Aufgabe verschlagen wurde. 24:24 . Mit einer tollen Annahme und einem guten Angriff ging der 25 Punkt an uns. Dann hieß es wieder Aufgabe , aber sie kam druckvoll über das Netz und die Berlinerinnen waren nicht in der Lage diesen Ball anzunehmen. 26:24 bedeute den vierten Sieg im vierten Spiel für die Uckermark. Im letzten Spiel gegen Zepernick war der Dampf gehörig raus und mehr recht wie schlecht holte man sich auch diese zwei Punkte. Am ende des ersten Tages lag man Punktgleich mit Schwerin , aber dem einen verlorenen Satz auf Platz 2. Beim dem dortigen Spielsystem kam es nun so das der Erste gegen den Vierten im Halbfinale spielen musste und der Zweite gegen den Dritten.

Einen Satz gaben die Trainer im Finale mit „Wenn Ihr Gold wollt müsst ihr die Schweriner mit Aufgaben und Angriffen unter Druck setzen“ Mit 2:0 und einer gehörigen Kraftanstrengung gewannen die Mädels den Juniorcup .
Möglich war dies nur weil Sie sich über beide Tage als Mannschaft zusammengerauft haben. Somit hieß das Halbfinale am Sonntagvormittag Uckermark I gegen Rotation Prenzlauer Berg. Im Gegensatz zum Vortag waren die Uckermärker Mädels dominanter und ließen in beiden Sätzen kein Zweifel daran das sie ins Finale wollten. Mit 25:12 und 25:18 gewannen Sie dieses Spiel und zogen gemeinsam mit dem Schweriner SC in das Finale ein.

Für VZ Uckermark II hieß es von Anfang an Spielpraxis-und Erfahrung sammeln. Bis auf den Kapitän waren alle weiteren Spielerinnen jünger. Das erste Match gegen Marzahn begann wie bei Team I sehr zerfahren. Die Angst vor den Erfahrenen Mädchen aus der Hauptstadt stand unserer Mannschaft deutlich in den Augen geschrieben. Der erste Satz ging dann auch mit 19:25 verloren. Der zweite Abschnitt war dann schon deutlich besser jedoch zum Schluss mit einem knappen Ergebnis 24:26 zu Gunsten des Gastes.
Gegen die Luckenwalder Mädchen die auch in der Landesmeisterschaft vor unserem Team liegen gab es dann eine deutliche Niederlage. Mit 9:25 und 12:25 wurden die „kleinen“ von den Körperlich größeren komplett überrollt. Trotz dessen waren sehr gute Ansätze in allen Spielhandlungen zu sehen.
Mit dem SC Potsdam und der SG Einheit Zepernick folgten noch zwei Teams aus dem Land Brandenburg. Beide Spiele wurden verloren jedoch hat die Mannschaft gezeigt das sie sich in keinster Weise hängen lassen. Es wurde um jeden Punkt gekämpft und eine Manschaftliche Geschlossenheit bewiesen. Das sind zwei Punkte die vor einiger zeit noch nicht so waren und jetzt dem Team sehr zu gute kamen.

Am Sonntag folgten die Spiele um die Plätze 8 bis 10 für Team II. Erneut traf man auf die Mädchen aus Berlin Marzahn. Die mitgereisten Eltern bejubelten jeden Punkt und gaben dem Team einen großen Rückhalt. Leider schwappte diese Euphorie nicht auf die Mannschaft über. Ganz knapp unterlag man erneut den Hauptstädtern. Auch im letzten Spiel des Tages konnte trotz starker Spielzüge minimalen Fehlern leider nicht gewonnen werden. Am Ende belegte das Team Platz 10 des 8.Junior Cups 2011.
Als Abschluss ist anzumerken auch der Sieger dieses Turniers hat mal klein Angefangen.
Dank auch allen Eltern und Vereinsmitgliedern die uns tatkräftig in der Vor- und Nachbereitung unterstützt haben.

VZ Uckermark I: Lena Spies, Nadine Wolf, Laura Maschke, Katharina Wille, Nathalie
VZ Uckermark II: Julia Kroll, Isabell Böttcher, Sarah Sommer, Frances Klocke, Josy Klockow, Sophie
Verantwortliche Trainer: Katrin Janos , Ines Taubert und Thomas Richter

Aus: Allgemein, Jugend, Spielberichte | Stichworte: , ,

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen