Volleyball Club Angermünde

Deutscher Meister 2006 D-Jugend w / m

  • Partner

  • Artikelarchiv

Junior Cup U16m

verfasst: Di, 11. Nov. 2011

Mit einem neuen Teilnehmerrekord von 19 Mannschaften aus Deutschland und Polen endete der 8. Juniorcup 2011 siegreich bei den U14 Mädchen für den VZ Uckermark und mit Platz 6 und 9 für den VC Angermünde bei den Jungs.
Im Turnier , das wie in jedem Jahr hochklassig besetzt war mussten sich die Jungs des VCA im ersten Spiel mit dem Team vom UKS Drawsko auseinandersetzen. Als Sechster der polnischen Meisterschaften stand dieses Team am Ende im Finale mit dem Deutschen Meister Schweriner SC und war für die Spieler um Kapitän Franz Wannrich eine erste harte Nuss. Das VCA Team nahm Drawsko  zwar den einzigen Satz bis zum Finale ab, doch an einen Sieg war nicht zu denken.

Das zweite Spiel gegen die LE Volleys aus Leipzig verlief dann schon deutlich besser für die Angermünder. In beiden Sätzen klar führend gab man zum Ende zwar immer noch zu viele Punkte ab, doch das 2:0 war nicht in Gefahr. Besonders klar war aber der Abgang des früheren Zuspielers schon in diesen beiden Begegnungen zu spüren. Nachdem dann auch Ludwig Schaefer als  Zuspieler krankheitsbedingt die Segel streichen musste, wurden Lasse Treichel in Team zwei und Lukas Büttner in Team eins ins kalte Wasser geworfen. Sie machten ihre Sache nach diesen kurzen Ausbildungszeitraum sehr ordentlich, doch ist diese Schlüsselposition nicht so schnell austauschbar. In Team eins schaffte Lukas es jedoch, Franz Wannrich mehrfach gut einzusetzen, den er mit kurzen Passwegen bediente und der durch seine Abschlaghöhe von 3,20m bei dem 2,24m hohen Netz sehr erfolgreich war. Franz wurde am Ende des Turnieres verdient zu den drei besten Spielern gewählt.

Im dritten Spiel konnte dann mit einem knappen Sieg gegen den 1. VC Potsdam Waldstadt der Grundstein zum Erreichen des Viertelfinals gelegt werden. Hier überzeugten gerade zum Ende des Spiels Christoph Groß und Kai Kreienbrink durch eine gute Annahme und effektives Angriffsverhalten. Sehr erfreulich ist gerade die Entwicklung von Niklas Klocke zu betrachten. Er hat als Mittelblocker „seine Position“ gefunden und ist eine wichtige Stütze des Angermünder Spiels geworden.

Das letzte Spiel gegen die immer spielstarken Polen aus Jastarnia entschied nun über den Gegner am Sonntagmorgen, denn mit drei Siegen hätte man auf der Platz der Vorrunde auf den  sicher leichteren Sechsten treffen können. Doch trotz klarer Führung im ersten Satz reichte es in beiden Sätzen nicht zum Sieg. Das Match endete mit 25:23 und 25:22 knapp für den polnischen Gast. Damit war klar, dass am Sonntag wieder Leipzig der Gegner im Viertelfinale heißt.

Dies lief leider nicht wie das Spiel am Vortag. Alle Sätze waren hart umkämpft und nach dem 1:1 musste der Tiebreak entscheiden. Alle Spieler legten los wie die Feuerwehr und über wichtige Punkte durch Georg Antony oder Robert Drehmel kam es zu einer 8:2 Führung beim Seitenwechsel. Eigentlich ein mehr als sicherer Vorsprung. Doch nicht für den VCA, denn mit einem mal schlichen sich unnötige Fehler ein die, am Ende die 15:13 Niederlage besiegelten. Damit war eine Medaille futsch.

Mit der Niederlage gegen den 1. VC Potsdam Waldstadt ging das Turnier mit einem sehr guten  ersten Tag und einem weniger guten zweiten Spieltag für das Team I zu Ende.

Trotz der roten Laterne für Team VCA II war der Sieg am ersten Tag gegen den 1. VC Potsdam Waldstadt ein Riesenerfolg denn Robert Uhlmann, Konrad Roy, Hugo Kalhorn, Lasse Treichel, Hannes Schönicke und Nico Lehmann sind entweder noch zwei Jahre jünger oder spielen erst kurze Zeit auf ihren Positionen. Die Erfahrungen aus den zwei Turniertagen sind wichtige Schrittte in ihrer weiteren Entwicklung. Nach dem  2. Platz bei der Deutschen Meisterschaft in der U14 im Vorjahr hängen die Trauben in der U16 einfach noch sehr hoch.

Aus: Jugend, Spielberichte | Stichworte: , ,

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen