Volleyball Club Angermünde

Deutscher Meister 2006 D-Jugend w / m

U 20w gegen VSV G/W Erkner

verfasst: Mi, 11. Nov. 2018

Nach der Absage vom 1.VC Herzberg trafen sich am Sonntag neben dem Gastgeber VC Angermünde die Teams vom USV Potsdam und VSV G/W Erkner in der Altstadthalle von Angermünde. Wie in der U18w scheitert der VC Angermünde auch in der U20w gegen VSV G/W Erkner im Finalspiel um das Letzte Ticket zur Landesmeisterschaftsendrunde.

 

Das erste Spiel des Tages gestaltete sich wie zu erwarten war recht deutlich zu Gunsten der Heimmannschaft. Das Team aus Potsdam konnte den Aufschlägen selten Spielhandlungen folgen lassen. Nur durch eigene Fehler im Angriff oder in der Annahme konnten sie Punkte sammeln. Jedoch gewann der VC Angermünde am Ende mit 25: 7 und 25:6.

Noch härter schlug das Team von Erkner gegen USV Potsdam zu. Mit 25:1 und 25:2 bezwangen sie die Mädels aus der Landeshauptstadt die alle erst seid gut einem Jahr zusammen Spielen.Nun sollte das Letzte Match des Tages die Entscheidung bringen wer sich das noch verbleibende Ticket zur Teilnahme an der Endrunde sichert.

Mit drei Annahme Fehler zum Start in den 1.Satz begann man gleich einem Rückstand hinterher zu laufen. Aber sowohl der VCA hatte auch VSV G/W Erkner Schwierigkeiten in der Annahme und so gestaltete sich ein Kopf an Kopfrennen bis hin zur Führung des Gastgebers bei 18:14. Dann gab es ein Aufschlagwechsel und erneut eine Schwächephase in der Annahme vom VCA. Der schöne Vorsprung war dahin und erneut musste man einem Rückstand nachlaufen. Dieser konnte jedoch bis zum Satzende nicht aufgeholt werden und man unterlag vor zahlreichen Fans mit 22:25. Es war aber nur der erste Satz. Im zweiten Abschnitt beginnend mit eigenem Aufschlag hatte man gehofft das jetzt mit der Tatkräftigen Unterstützung der Zuschauer ein Ruck durch die Mannschaft geht. Nur leider schlichen sich jetzt unerwarteter weise Fehler im Aufschlag ein die nicht normal waren. So passierte es zu oft das nur ein Aufschlag des Gastgebers den Weg bis zum Gegnerischen Feld schaffte und der zweite leider nur den Weg ins Netz. Mit diesen Vergebenen Chancen baute man den Gast aus Erkner auf. Die dann wiederum mit starken Aufschlägen glänzten die der VCA nicht in der Lage war mit der Annahme zum Zuspieler zu bringen. Und somit trotz Auswechslungen auch diesen Satz mit einem deutlichen Ergebnis von 16:25 an Erkner abgab. Nun folgen in dieser Saison noch die Pokalspiele an denen die Mädels sich nochmal beweisen können. Bis dahin gilt es aber auch sich im Training weiter zu entwickeln.

Spielerinnen: Fränces Klocke, Isabelle Schulze, Celine Preuß, Sarah Plischke, Helene Glatz, Kristin Falk, Lea Wittig, Nele Berger, Angelique Kapps, Annalena Stodtmeister und Emilie Ballentin

Aus: Allgemein, Jugend | Stichworte: , ,

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen