Volleyball Club Angermünde

Deutscher Meister 2006 D-Jugend w / m

U12 mit gutem Ergebnis

verfasst: Di, 05. Mai. 2018

U12 weiblich VC Angermünde I erreicht Endrunde der Landesmeisterschaft im Land Brandenburg, dabei wurde das zweite Team unerwartet 17. von 31 gemeldeten Mannschaften.

Der Gastgeber war der SC Potsdam, mit 16 Teams konnte die Qualifikations und Platzierungsrunde beginnen.
Auf zwei Feldern wurden am Tag die besten vier Mannschaften ermittelt. Die Plätze 17-24 wurden auf weiteren zwei Feldern ausgespielt.

Die erste Mannschaft des VC Angermünde hatte die Chance sich zur Endrunde zu qualifizieren und sicherte sich diese im Überkreuzvergleich. In der Staffel mit KSC Asahi Spremberg, Grün Weiß Erkner und die dritte Reserve aus Potsdam sah dies machbar aus.

Um die Endrunde erreichen zu können, zeigten die Mädchen aus der Uckermark volle Konzentration. In diesem Match gab es trotz vieler Aufschlagfehler einen ungefährdeten 2:0(15:9/15:6) Sieg. Alle Spielerinnen kamen hier schon zu ihren Einsätzen. Eine unerwartete Spielpause, zeigte dann beim Spiel seine Wirkung.
Somit lief der erste Satz mit 14:16 gegen das Team vom VC Angermünde. Im zweiten Abschnitt erkämpften sich die Mädchen durch nutzen ihrer Stärken ein 15:11 und gingen somit in den Tiebreak. Hier wiederum mit dem besseren Ende für G/W Erkner 15:17.
Das letzte Spiel gegen Potsdam V, die wohl beste Mannschaft des Turniers. Das Ergebnis war schon ziemlich eindeutig. Die Mädchen verloren mit 2:0 (6:15/6:15). Nun hatte das Team jedoch noch eine Chance im Überkreuzvergleich als Gruppen dritter gegen einen Gruppen zweiten in die Endrunde vorzudringen. Von der Situation her ein schweres Unterfangen.

Der Gegner waren die Mädchen aus Eisenhüttenstadt.Die sehr spielfähigen jedoch kleineren Mädchen beherrschte man von Anfang an und man war nur auf ein Sieg aus.Im ersten Satz noch denkbar knapp mit 15:13 folgte ein sehr deutlicher zweiter Satz mit 15:5. Damit war das Ticket zur Endrunde gelöst. Nun gilt es sich weiter mit den jeweiligen Stärken der Spielerinnen zu beschäftigen um bei der Endrunde das bestmögliche Ergebnis zu erreichen.

Spielerinnen : Dorothe Bock, Leonie Landt, Natalie Kroll und Lilli Gauert (alle original Jahrgang 2007 )
Für die zweite Mannschaft vom VC Angermünde war schon das Erreichen der Platzierungsrunde 17-24 ein sehr gutes Ergebnis. Am Ende sprang sogar ein unerwarteter 17.Platz heraus. Neben dem VC Angermünde || waren Cottbus I, Eisenhüttenstadt || und Herzberg || in dieser Gruppe vertreten. Alle diese Vorrundenspiele gewann man mit 2:0 Sätzen sehr souverän. Im Überkreuzvergleich setzte man sich ebenfalls unerwartet gegen Herzberg | mit 2:0 (15:8/15:11) durch. Nun folgte ein Spiel der Giganten Groß gegen Klein . Auch hier zeigte das Team vom VC Angermünde keine Angst und verwies die großen Mädchen vom SC Potsdam V mit einem 15:7 und 15:9 deutlich in die Schranken. Der 17.Platz ist von 31 gemeldeten Teams im Land Brandenburg für die noch sehr junge Mannschaft ein beachtliches Ergebnis, denn die Spielerinnen Nina Wegner und Julia Linde sind beide erst Jahrgang 2008 und nur ihre Moralische Unterstützung Bao Tam Nguyen ist 2007 geboren.

Aus: Jugend, Spielberichte | Stichworte: ,

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen