Volleyball Club Angermünde

Deutscher Meister 2006 D-Jugend w / m

U12 w dritter Spieltag in Potsdam

verfasst: Di, 03. Mrz. 2018

Nach dem Abstieg am zweiten Spieltag gelang der ersten Mannschaft des VC Angermünde am Sonntag mit drei Siegen die erhoffte Qualifikation zur Endrunde. Nach Absage des VC B/W Brandenburg I hatte jedes Team zumindest schon einmal einen Sieg sicher und der Absteiger stand ebenfalls fest.

Im ersten Match gegen SV Schulzendorf begann das Team sehr unkonzentriert und unterlag knapp mit 17:19. Jedoch schon im zweiten Abschnitt zeigten die Mädchen ihr wahres Gesicht und gewannen sehr deutlich mit 15:4. Im Entscheidungssatz wurde sehr konzentriert gespielt und ebenfalls recht deutlich mit 15:6 gewonnen.

Das zweite Spiel des Tages gegen  Team IV des Gastgebers SC Potsdam verlief wie der erste Satz gegen Schulzendorf sehr unkonzentriert, aber mit besserem Ausgang zu Gunsten der Uckermärkerinnen. Sie gewannen in beiden Sätzen mit 15:11.

Gegen die zweite Mannschaft aus Potsdam sahen sich die gleichen Spielerinnen wie am zweiten Spieltag als Kontrahenten durch das Netz an, nur dass die Mädchen am 2. Spieltag als SC Potsdam I antraten. In der Vorrunde dürfen die Teams noch die Zusammensetzung ändern. Da schon am vergangenen Spieltag eine Niederlage zu Buche stand, wollten die Angermünder nicht wieder verlieren, jedoch genau das passierte.  Viele Aufschlagfehler und zu wenig Druck in den Abschlusshandlungen bescherte den Gästen aus Angermünde eine 9:15 und 11:15 Niederlage.

Auch in der Staffel E, in dem der jüngere Jahrgang im Team des VC Angermünde II seine Erfahrungen sammeln soll, gab es am dritten Spieltag nur eine Niederlage und die auch erst im Teabreak.

Da die dritte Mannschaft des Grün Weiß Erkner ebenfalls nicht zum Spieltag antrat, hatten alle Teams bereits „am grünen Tisch“einen Sieg an diesem Tag erreicht. Mit einem 15:6 und 16:14 holte das junge und noch unerfahrene Team den zweiten Sieg gegen die SG Einheit Zepernick III.

Gegen Potsdam VI erspielte man sich einen recht deutlichen Sieg. Mit 15:8 und 15:6 wurde die großen Mädchen der Landeshauptstadt bezwungen.

Gegen den 1. VC Herzberg gewann man den ersten Satz mit 15:8 und unterlag nur knapp im zweiten Abschnitt mit 13:15. Im darauf folgenden Tiebreak erspielten sich die Mädchen vom VC Angermünde II erneut einen 15:8 Sieg.

Die einzige Niederlage des Tages brachte den Uckermärkerinnen nur das Team V vom SC Potsdam bei. Im letzten Spiels in dieser Guppe gewann der VC Angermünde II noch mit 15:10. Der zweite Abschnitt wurde ein Kopf-an-Kopf Rennen, mit dem besseren Ausgang zugunsten der Landeshauptstäderinnen mit 16:14. Im Teabreak konnten die in allen Teams größenmäßig überlegenen Potsdamer Mädels dies auch nutzen und bezwangen den VC Angermünde II mit 15:10.

Das Team VC Angermünde I wird in der Qualifikation zur Endrunde auf KSC Asahi Spremberg, SC Potsdam III und Grün Weiß Erkner I treffen. Die zweite Mannschaft trifft in den Platzierungsspielen 17-24 auf SV Energie Cottbus I, 1. VC Herzberg II und auf VSB offensiv Eisenhüttenstadt.

Spielerinnen VCA I:   Leonie Landt, Natalie Kroll und Dorothea Bock

Spielerinnen VCA II:  Julia Linde, Nina Wegner und Bao Tam Nguyen

 

Aus: Allgemein, Jugend, LM Brb, Spielberichte | Stichworte:

Comments are closed.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen