Volleyball Club Angermünde

Deutscher Meister 2006 D-Jugend w / m

  • Partner

  • Artikelarchiv

11. Sparkassen Cup 2012

verfasst: Di, 01. Jan. 2013

Ein Traditionsteam mit ehemaligen Damen vom VC Angermünde und die Männer des Drittligisten TKC Wriezen gewannen den zum 11.mal stattfindenden Sparkassen Cup zwischen den Feiertagen des ablaufenden Jahres 2012. Mit zwei Drittligisten dem späteren gewinner TKC Wriezen und dem Berliner Verein Vörwärts einem gemischten Jugend Team des VC Angermünde und Netzhoppers Königs Wusterhausen und dem Gastgeber VC Angermünde war dieses Turnier gut bestückt.

 

Auf Grund des nicht antreten des SV Elektronik Hohen Neuendorf wurde bei den Damen ein dreier Turnier mit jeweils drei Sätzen gespielt. Dazu zählte der Gastgeber VC Angermünde das Team von TSV B/W 65 Schwedt und ein zusammengewürfeltes Team von ehemaligen Spielerinnen des Gastgebers. Nach dem das Traditionsteam im ersten Satz noch knapp unterlegen war 21:25 erspielten sie sich im zweiten Abschnitt einen Vorsprung und gewannen diesen mit 25:21. Der Tiebreak war sehr ausgeglichen jedoch mit dem Glück des tüchtigen auf seiten der immer besser werdenden ehemaligen 15:12.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten des Gastes aus Schwedt gegen die soeben als gewinner vom Feld gehenden ehemaligen unterlag das recht junge Team (U16) mit 11:25. Der zweite Abschnitt war schon etwas knapper jedoch gewann auch hier der „Gastgeber“ mit 25:20. Damit stand der erste Gewinner des Tages schon fest. Der Abschließende dritte Satz war dann ein sehr knapper den diesmal die jungen Damen vom TSV B/W 65 Schwedt für sich mit 26:24 entscheiden konnten. Das letzte Spiel des Tages gewann das Team des VC Angermünde nach Sätzen recht deutlich mit 3:0 ( 25:22, 25:15 und 25:16).

Bei den Herren wurden zwei Spiele ausgelost die folgende Paarungen ergaben. TKC Wriezen-VC Angermünde und die U20(NHK/VCA) gegen den BVV. Aus diesen Partieen spielte der Gewinner gegen den verlierer des zweiten Spiels. Die Haupstädter unter lagen ihr Spiel erst knapp im Tiebreak mit 12:15 gegen das junge Team der U20. Im zweite Match behielt der Drittligist TKC Wriezen mit jeweils 25:20 und 25:20 die Oberhand über den VC Angermünde.

In der Zwischenrunde Unterlag das junge sich erst findende Team aus KWH und VCA dem Gastgeber knapp mit 21:25 und 19:25. Im aufeinandertreffen der Giganten der Dritten Liga konnte der TKC Wriezen im Tiebreak mit 15:11 als zweiter in das Finale einziehen.

Das kleine Finale konnte das Team aus Berlin für sich entscheiden und Revanchierten sich für das verlorene Vorrunden Spiel im Tiebreak mit 15:12 gegen das U20 Team NHK/VCA. Nach einem knappen sieg des ersten Satzes 25:23 und eines vergebenden Matchballes bei 24:23 im zweiten Satz verlor der Gastgeber denkbar knapp mit 25:27. Der Tiebreak ging am Ende des Tages und eines Spannenden Spiels mit 15: 8 an den Gast aus Wriezen.

Selbst auf der Springburg die uns von der Sparkasse Uckermark zur Verfügung gestellt wurde  hatten sowohl die Kleinen als auch die Großen sichtlich Spaß.

Liebe Sportfreunde im Namen des Vorstandes des VCA möchte ich mich ganz herzlich Bedanken bei den fleißigen Helfern, die zum guten Gelingen des diesjährigen Spk-Cup beigetragen haben! Besonderen Dank an Ingrid Fischer und Ulrich Müller für eine sehr gute Turnierleitung. Besonderen Dank auch an die Damen von der Versorgung !

Aus: Allgemein, Damen, Herren, Spielberichte | Stichworte: , , ,

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen