Volleyball Club Angermünde

Deutscher Meister 2006 D-Jugend w / m

  • Partner

  • Artikelarchiv

VZ Uckermark zum zweiten

verfasst: Mo, 05. Mai. 2012

Nach dem 2. Platz in der U16w und dem 1. Platz in der U14w folgte der Platz 1 in der U13w. Am Sonntag fand  in Panketal die Endrunde der U13 weiblich statt. Neben dem Ausrichter SG Einheit Zepernick qualifizierten sich Königs Wusterhausen, SC Potsdam, Energie Cottbus, Eisenhüttenstadt auch der VZ Uckermark.

 

 

In zwei dreier Gruppen sollte jeder gegen jeden die Vorrunde Absolvieren. In gruppe A spielten SG Einheit Zepernick, Netzhoppers Königs Wusterhausen und Eisenhüttenstadt. Die anderen drei Teams trafen sich in Gruppe B.

Im ersten Vorrundenspiel der Gruppe B bezwang Energie Cottbus den SC Potsdam mi t 2:1 Sätzen ( 25: 18;22:25 und 15:7).

Der Verlierer dieses Matches verbleibt auf dem Feld und spielt gegen den VZ Uckermark. Mit einem deutlichen 25:13 und 25:12 schickte das Team aus der Uckermark die Landeshauptstädter nach Hause. Mit starken Aufschlägen und Angriffen setzten die Mädchen den Gegner ein ums andere mal unter druck. Das zweite Spiel gegen Energie Cottbus verlief genauso überzeugend wie das erste. Beim Spielstand von 16:8 und 20:8 bekamen die jüngsten Teilnehmer des Teams ihre Einsätze. Am Ende wurde der erste Satz mit 25:8 gewonnen. Der zweite Abschnitt begann wie der erste Endete recht überlegen. Auch in diesem Satz wurde munter gewechselt und das Team gewann 25:16. Damit stand fest die Mannschaft war Gruppen erster, Cottbus zweiter und Potsdam nur dritter.

In der Gruppe A setzte sich Zepernick auf Platz eins, Königs Wusterhausen wurde zweiter und Eisenhüttenstadt dritter. Damit standen die Halbfinalisten fest. Der Gastgeber aus Zepernick spielte gegen SV Energie Cottbus und zog knapp mir 25:21 und 25:22 ins Finale.

Die Mannschaft des VZ Uckermark ( VC Angermünde und TSV B/W Schwedt) spielte gegen die Netzhoppers aus Königs Wusterhausen und zogen nach einem ungefährdeten 25:12 und 25: 16 ebenfalls ins Finale ein.

In den Platzierungsspielen gewann SC Potsdam gegen Eisenhüttenstadt 25:6 und 25:23. Das kleine Finale gewann überraschend Königs Wusterhausen mit 2:0 nach Sätzen.

Das Finale zwischen der SG Einheit Zepernick  und dem VZ Uckermark war recht einseitig mit 25:14 und 25:8 bezwangen die Mädchen vor zahlreich anwesenden Eltern den Gastgeber. Alle Mädchen des Teams zeigten bei ihren Einsätzen topp Leistung und eine enorme Entwicklung in der Saison.

Spielerinnen: Laura Maschke, Nattalie Wilszek, Lilli Thiele, Isabel Böttcher und Sarah Sommer Trainer: Ines Taubert, Katrin Janos und Thomas Richter

Aus: Allgemein, Jugend | Stichworte:

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen