Volleyball Club Angermünde

Deutscher Meister 2006 D-Jugend w / m

  • Partner

  • Artikelarchiv

U20 m Landesmeister

verfasst: Mi, 03. Mrz. 2014

k-Foto 1Mit einem überragenden Finalauftritt schlägt der VC Angermünde Potsdam Waldstadt und wird in der höchsten Altersklasse der Jugend wiederholt Landesmeister. Beide Final-Teams qualifizierten sich damit zur Nordostdeutschen Meisterschaft Anfang Mai in Berlin. Da geht es dann zwischen den Landes- und Vizemeistern aus Sachsen Anhalt, Berlin und Brandenburg um die beiden begehrten Startplätze bei der Deutschen Meisterschaft.
Diese Jungs 1995 und später geboren und spielen in diesem Alter zum größten Teil in den höchsten Ligen der Männer. So trainiert Artur Weber z.B. beim VC Olympia Berlin – der Volleyballkaderschmiede (Sportschule) und spielt dort im Erwachsenenbereich in der zweiten Bundesliga der Männer. Das kann der VC Angermünde auf diesem Niveau nicht leisten und ist der Sache geschuldet, dass diese Jungs hier nicht studieren, arbeiten oder eine geeignete Lehre finden. Alle anderen Jungs trainieren bei den Netzhoppers in Königs Wusterhausen und haben dort in der zweiten Bundesliga der Männer ihre Einsätze. Das Finale mit Jungs wie Bastian Gossow und Franz Wannrich, die über den Weg von Gasteltern ihre Schule und Lehre in KW bestreiten, fand auf dem Niveau 3. und 2. Bundesliga Männer statt. Nur über diesen hohen Spielbetrieb und natürlich sehr guten Ausbildungsmöglichkeiten in KWh, können sich diese Jungs auf diesem Niveau weiterentwickeln.

Einen wichtigen Beitrag ihrer Leistungsexplosion leistet dort natürlich Florian Grüschow. Er ist heute dort hauptamtlicher Stützpunktrainer. Florian Grüschow spielte von der U12 bis U20 hier beim VC Angermünde und getragen von dem immer noch freundschaftlichem Verhältnis zu seinem Jugendtrainer ist diese Zusammenarbeit immer weiter gewachsen und trägt die beschriebenen Früchte.
Genau wie beim VCA besitzt auch der VC Potsdam Waldstadt ein Team, das geschlossen in der dritten Liga spielt und mit Robin Hafemann haben auch sie einen Jungen in ihren Reihen der immer noch die Chance auf die Jugendnationalmannschaft hat. So ist das vorhandene Gefälle zu den vier anderen Teams natürlich schnell erklärt.

Beide Teams gaben in der gesamten Vorrunde keinen Satz ab und spielten ihr Finale in einer anderen Welt. Das Ergebnis war allerdings für den VC Angermünde klarer als erwartet. Mit 25:17 und 25:18 lieferten die Angermünder ein eindeutiges Resultat und fahren mit großen Erwartungen zur Nordostmeisterschaft nach Berlion.

Lobend muss an dieser Stelle auch noch die zweite Mannschaft des VC Angermünde erwähnt sein. Sie holten gegen ihre grossen Vorbilder als teilweise 3 Jahre jüngere immerhin 15 und 18 Punkte….fast soviel wie Potsdam 1 im Finale. Leider konnte dieses gute Halbfinale nicht mit ins kleine Finale gegen TSGL Schöneiche mitgetragen werden. So wurde Schöneiche am Ende verdienter 3. und der VCA 2 Vierter, gefolgt von Potsdam Waldstatd 2 und VC Wildau.

Aus: Jugend, LM Brb, Spielberichte | Stichworte: , ,

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen