Volleyball Club Angermünde

Deutscher Meister 2006 D-Jugend w / m

  • Partner

  • Artikelarchiv

2 / 6 / 2…so die Damen am 07.12.

verfasst: Mi, 12. Dez. 2013

Ilaria web…2 x grüner Spielberichtsbogen / 6 Punkte / 2. Tabellenplatz – das ist die Bilanz des vergangenen Spieltages unserer VCA-Mädels in der Landesklasse Nord. Überglücklich und richtig gerechnet, treten die Damen als Tabellenzweite ihren Heimweg aus Nauen an. Was für ein Spieltag……
Los ging es Punkt 11:00 gegen den bis dahin ungeschlagenen Luckenwalder VC, was im Vorfeld für angemessenen Respekt sorgte. Als Trainer schwor ich die Mädels dahingehend ein, daß ja trotzdem jedes Spiel neu ist und wir erstmal schauen, wie Luckenwalde so spielt. Gleichzeitig erbat ich absolute Disziplin und Konzentration auf unser eigenes Spiel. Schon unsere Trainingswoche war voll auf das Luckenwalder Spiel abgestimmt (man hat ja Quellen). Was sich allerdings mir und den Spielerinnen in Nauen bot, war so nicht abzusehen. Wieder mal ließen der VCA keinen Zweifel daran, hier als Sieger vom Feld gehen zu wollen. Anders als selbst noch beim Einspielen / Einschlagen erwartet, wurde Luckenwalde förmlich überrannt.

Nach 18 Minuten endete der 1. Satz 25:12. Der 2. Satz ging mit 25:16 ähnlich eindeutig aus. Streckenweise verlor Luckenwalde komplett die Übersicht, mußte immer wieder nach der richtigen Aufstellung fragen, schien völlig von der Rolle. Auch der 3. Satz schien bei 23:16 sicher…Hier allerdings kamen WIR jetzt ins Straucheln, warum auch immer, ließen den Gegner erst auf 23:23 herankommen, um dann den Satz hart umkämpft noch 27:29 abzugeben. Noch waren wir auf 3-Punkte-Kurs. Wir stellten Nina um als Zuspieler, Kristin hatte bis hierher super zugespielt, brachten die leicht kränkelnde Steffi als zweite „Außen“ und los gings in Satz Nr.4. Jetzt wollten wir es wissen. Bei 10 Punkten für den LVC waren wir bei 25 und der Sack zu. Was für ein geiles Gefühl…
Das 2. Tagesspiel gewann Luckenwalde denkbar knapp mit 3:2 gegen Nauen.
Nun die zweite Aufgabe für uns – die „Revance“ für letzten Samstag, Nauen hatte uns in Oranienburg 3:2 geschlagen. Wieder war es der LdV Nauen, der mit 25:21 den ersten Satz holte. Wieder einige kleine Unstimmigkeiten im Angermünder Spiel – ganz anders als noch zuvor gegen Luckenwalde. Und wieder brachte der Zuspielerwechsel und die Umstellung der Außenpositionen den erwünschten Erfolg. Mit minimaler Eigenfehlerquote, guter Spielbeobachtung und vollem Einsatz gingen die folgenden Sätze zu 23, 12 und 23 an Angermünde. 2 Spiele, 6 Punkte – 2. Platz, Alles ist schick! Und – hervorzuheben ist wieder einmal die geschlossene Mannschaftsleistung des VCA. Ilaria hat sich das erste Mal als Libera beweisen müssen, Kristin hat lange Strecken super zugespielt, wichtigste Säulen auch hier Vicky, Jessi und Nina…knapp dahinter Cynthia, Ines, Anika und Steffi – alle machen einen super Job. Ich kann ein- und auswecheln, ohne Gemurre, ohne Bruch im Spielsystem. Momentan verfügt der VCA über eine echt gute, vor allem sehr homogene Damenband, die mich jedesmal wieder stolz sein lässt, dabei sein zu dürfen. Danke Mädels!
Schon am kommenden Samstag, den 14.12.2013, gibt es den nächsten Auftritt dieser Band. In eigener Halle empfangen wir den Luckenwalder VC (!) und Blau Weiß Heinersdorf. Wieder so eine heiße Kiste, wo wir jede Unterstützung brauchen können. Luckenwalde wird vorbereitet sein………..
Also, kommt in die Halle, feuert uns an! Als Besonderheit haben die Damen unseren Nachwuchs eingeladen, dabei zu sein. Und weil´s Adventszeit ist, gibt´s für jeden Knirps einen Schokoladenweihnachtsmann und Kinderpunsch – versprochen!
Sodenne – wir sehen uns.

René Seidel, Trainer VC Angermünde

Aus: Allgemein | Stichworte: ,

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen